Beiträge

A-ROSA SENA – Interview mit den Designerinnen

,
A-ROSA SENA
Zum ersten Mal in seiner Geschichte hat A-ROSA einen Spezialisten für Hoteldesign mit der Innengestaltung eines Schiffs beauftragt. JOI-Design aus Hamburg ist mit 500 Hotelprojekten und zahlreichen Auszeichnungen eine Designgröße in der Hospitality- Branche. Wir sprachen mit Barbara Wiethoff – Innenarchitektin, Senior Designerin und Projektleiterin, und Corinna Kretschmar-Joehnk – ebenfalls Innenarchitektin sowie Geschäftsführerin bei JOI-Design.
Weiterlesen

Grüne Kreuzfahrten: Nachhaltig reisen

A-ROSA SENA

Reisen mit grünem Gefühl: Nachhaltige Kreuzfahrten sind immer mehr auf dem Vormarsch. Auch wir bei A‑ROSA legen den Fokus auf Nachhaltigkeit. Denn eine Flussreise ist die beste Möglichkeit, die Welt komfortabel und doch umweltschonend zu erkunden.

Weiterlesen

Den nördlichen Rhein mit der A-ROSA SENA entdecken

,
Amsterdam Grachten
Endlich ist es so weit – unsere A-ROSA SENA ging am 18.06.2022 auf ihre Jungfernfahrt in Richtung Amsterdam. Das neueste Flottenmitglied bietet dir die perfekte Mischung aus erleben und erholen. Das fahrendes Hotel auf deiner Städtereise. 

Weiterlesen

Kulinarische Vielfalt auf der A-ROSA SENA

,

Schlemmen in den neuen gastronomischen Bereichen

Die A-ROSA SENA wartet seit Juni 2022 auf dem Rhein mit einem einzigartigen kulinarischen Konzept auf. Du hast die Wahl zwischen serviertem Essen oder Selbstbedienung am Buffet, kannst im Innenbereich oder an der frischen Luft speisen sowie an Verkostungen und kleinen Events teilnehmen. Frühstück, Mittag, Teatime und Dinner sind im Tarif Premium alles inklusive genauso inkludiert wie ganztags hochwertige Getränke.

Weiterlesen

E-MOTION Ship: Das neue A-ROSA Schiff auf dem Rhein!

,
A-ROSA E-MOTION Schiff

Das E-MOTION Ship auf dem Weg zur Fertigstellung

Nun ist es endlich soweit, und wir freuen uns riesig! Mit großen Schritten bewegt sich der A-ROSA Neubau in Richtung Rhein. Mitte April 2021 wurde der Stahlbau unseres neuen A-ROSA E-Motion Ships auf der rumänischen Severnav-Werft fertiggestellt. Jetzt fehlt natürlich noch der Innenausbau – dafür wird das Schiff jetzt nach Rotterdam gebracht. Den weiten Weg von Rumänien bis in die Niederlande legt es über die Donau flussabwärts nach Constanza am Schwarzen Meer zurück. Hier wurde es bereits Ende April auf einem Dockschiff platziert. Den erfolgreichen Stapellauf, also das Zu-Wasser-Lassen des Schiffs, hatte es dort schon hinter sich. Das Dockschiff bringt das neue E-Motion Ship nun Huckepack durch den Bosporus, das Mittelmeer und die Biskaya. In Rotterdam wird es Mitte Mai erwartet. Die Concordia Damen Werft in der Nähe von Rotterdam kümmert sich dann um den Innenausbau.

Weiterlesen