Ein Herbsttag in Hoorn

,

Habt ihr schon mal etwas von Hoorn gehört? Nein, auch nicht? Gut, dann bin ich ja erleichtert. Denn bis vor wenigen Tagen hatte ich wirklich nicht die geringste Ahnung, dass diese kleine niederländische Stadt überhaupt existiert.

Ich bin sehr gespannt. Immerhin ist es für mich als frischgebackene River Cruise Bloggerin der allererste Stopp meiner 10-wöchigen Reise und ich kann es kaum erwarten, mich endlich ins Abenteuer Flusskreuzfahrt zu stürzen. Um 11:00 Uhr machen wir mit unserer A-ROSA SILVA direkt am städtischen Anleger fest. Meine Ausflugstasche habe ich schon am Morgen gepackt. Mit dabei natürlich die große Kamera. Gestern Abend habe ich den Kapitän noch gefragt, welcher Hafen unserer 7-tägigen Fahrt denn wohl sein Highlight wäre. Zu meiner großen Überraschung war seine Antwort, dass er sich ganz besonders auf Hoorn freue. Die vielen großen und kleinen Segelboote im Stadthafen hätten es ihm angetan. Kein Wunder also, dass ich richtig neugierig auf die Stadt bin und meine Erwartungen durchaus hoch sind.

Weiterlesen

Schiff fast verpasst! + 3 Tipps für eine entspannte Anreise mit A-ROSA

, ,

Es ist wahrscheinlich das größte Horrorszenario eines jeden Kreuzfahrtgastes: Du hast alles perfekt geplant, die Anreise steht und die Vorfreude auf den lang ersehnten Urlaub ist riesig. Der Tag der Abfahrt ist endlich gekommen und die Koffer gepackt, als plötzlich die Nachricht kommt: Zug fällt aus, Flug gestrichen oder Auto springt nicht an. Alles geht auf einmal schief und gedanklich siehst du dich schon am Hafen stehen, dem abfahrenden Schiff hinterher winkend.

Weiterlesen

Hier bin ich! – A-ROSA RIVER CRUISE BLOGGER

,

Seit dem 10. September fiebere ich auf diesen Tag hin. Seit ich weiß, dass ich für A-ROSA als First River Cruise Bloggerin arbeiten darf, bereitet mir der vierte Oktober so manche schlaflose Nacht und sorgt für ordentlich Bauchkribbeln.

Weiterlesen

A-ROSA RIVER CRUISE BLOGGER Voting

, ,
River Cruise Blogger Voting

A-ROSA sucht den First RIVER CRUISE BLOGGER Noch bis zum 10. September 2017 abstimmen und voten! Das gab es noch nie: Ein Blogger-Contest in dem ein Kreuzfahrtunternehmen einen Blogger sucht, der 10 Wochen lang vom Lifestyle & Genuss an Bord von Kreuzfahrtschiffen sowie den europäischen Metropolen auf der Route berichtet und sich dabei gekonnt in […]

Herbst & Winter 2017: Jetzt noch bis 31.08. Frühbucher sichern!

,
Frühbucher Saisonfinale

Wer sich jetzt noch bis 31.08.2017 für Reisen im Premium alles inklusive Tarif für Oktober 2017 bis Januar 2018 entscheidet, der kann noch bis zu € 140 pro Doppelkabine sparen! Weiterlesen

A-ROSA sucht den First River Cruise Blogger

, , ,
River Cruise Blogger gesucht

Wir suchen Dich! Du bist neugierig auf Menschen und besonderen Momenten? Du verfolgst deinen eigenen Stil? Du liebst das Web, Social Media und bist mit Twitter, Instagram & Co bestens vertraut? Hast deinen eigenen Blog oder einen YouTube Channel?

Das A-ROSA Blogger-Programm wurde für kreative Menschen wie Dich ins Leben gerufen. Verrückte, Travel Scouts, Reisehungrige, die ihre Skills perfektionieren und ihre Sinne schärfen wollen – in einem 10-wöchigen Blogger-Job, der deine Identität und Eigenständigkeit hervorheben will.

Das PR und Online Team von A-ROSA haben ab Oktober einen ganz besonderen Job zu vergeben, bei dem Ihr Euer kreatives und stilvolles Potential maximieren könnt, indem Ihr jeden Tag unendlich viele Momente erleben werdet, dass Ihr am liebsten aus dem Posten, Bloggen und Fotos schießen gar nicht mehr rauskommen wollt. Und das mit mega viel Spaß an der Sache.

Reisetipps: 30 Stunden in Wien (Teil 2) – Empfehlungen für Wien Städtereise

, ,
Städtereise Wien

Vielleicht mehr als jede andere Stadt in der Welt ist die österreichische Hauptstadt eine Destination aus der Träume gemacht werden. Erwähnen Sie Wien gegenüber Menschen aus aller Herren Länder, und diese werden sofort anfangen zu schwärmen und träumen.

Wir von A-ROSA lieben diese Stadt, und wir sind in der glücklichen Lage in den vergangenen Jahren schon häufig hier gewesen zu sein. Von daher: Sehen Sie sich den 2. Teil unserer Wien-Tipps an und erleben Sie mit A-ROSA wunderbare 30 Stunden in Wien! Weiterlesen

Meine Ausbildung bei A-ROSA

Ausbildung bei A-ROSA

Im August 2016 begann ich meine Ausbildung zur Tourismuskauffrau für Privat- und Geschäftsreisen bei A-ROSA. Ich wusste schon während meiner Schulzeit, dass ich später im Tourismus arbeiten möchte, dennoch entschied ich mich nach meinem Abitur zunächst für ein Bundesfreiwilligendienst im Stadtteil- und Begegnungszentrum Südstadt/Biestow in Rostock, um Erfahrungen im sozialen Bereich sammeln zu können.

Mein Aufgabenbereich dort war breit gefächert: zum einen arbeitete ich viel mit Kindern, Jugendlichen und älteren Leuten, aber auch das Organisieren und Bewerben verschiedener Veranstaltungen gehörten zu meinen Aufgaben.

Nachdem ich meine Bewerbung zu A-ROSA abgeschickt hatte, wurde ich wenig später zum Bewerbungsgespräch eingeladen. Anfang Juli wurde mir dann mitgeteilt, dass ich den Ausbildungsplatz sicher hätte. Für mich war es wichtig, dass ich die Ausbildung beim Veranstalter absolvieren kann, da ich die Befürchtung hatte, dass sich bei der klassischen Ausbildung im Reisebüro Monotonie einschleichen könnte. Zudem bot sich der Standort Rostock an, da ich gerne noch ein wenig hier wohnen bleiben wollte.
Tatsächlich war mir A-ROSA vor dem Beginn meiner Ausbildung nur ein flüchtiger Begriff, was mich aber nicht daran hinderte, meine Bewerbung trotzdem abzuschicken, da das Flusskreuzfahrten-Konzept meine Neugier weckte.

Ausbildung bei A-ROSA

Einer von vielen positiven Punkten ist die Vielfalt bei A-ROSA. Als Azubi hat man die Möglichkeit, in viele verschiedene Abteilungen reinzuschauen und dort zu arbeiten, was eine Menge Abwechslung mit sich bringt. Zudem wird einem viel Freiraum gelassen, man kann eigene Vorschläge und Ideen mit einbringen, ob diese dann umgesetzt werden, kommt natürlich immer darauf an 😉 Ein weiterer, für mich sehr wichtiger Faktor, ist das super Team bei A-ROSA. Generell sehr jung, alle Kollegen sind super freundlich und sofort offen, und jeder begegnet sich hier auf derselben Augenhöhe. Neben der praktischen Ausbildung im Betrieb, haben wir regelmäßig auch die theoretische Ausbildung in der Berufsschule. Dort werden uns viele allgemeine Inhalte vermittelt, wie z.B. Destinationskenntnisse aus der ganzen Welt, welche für uns bei A-ROSA nicht unbedingt relevant sind. Aber wer weiß schon, was die Zeit nach A-ROSA bringt und darüber hinaus absolviert die Mehrheit der Klasse die Ausbildung im Reisebüro, wo solche Kenntnisse natürlich von Vorteil sind.

Besonders habe ich mich auf die „Kreativ-Abteilungen“ wie Marketing, Presse oder Online gefreut. Hier hat man viele Möglichkeiten, sich selbst mit einzubringen. Vor allem in der Online-Abteilung, in welcher ich zurzeit arbeite, lernt man nie aus. Ständig gibt es etwas Neues, wo mit man vorher noch nicht gearbeitet hat. Man muss sich also ständig mit neuen Methoden/Arbeitsweisen befassen. Ich bin gespannt, was mich noch in den anderen Abteilungen erwartet. Riesig freue ich mich demnächst unsere Schiffe kennenzulernen.

Womit es mit meiner Ausbildung schlussendlich hingehen soll, kann ich im Moment noch gar nicht sagen. Ich möchte auf jeden Fall noch ein bisschen von der Welt sehen und später einen Job haben, wo ich Arbeit und Reisen verbinden und kombinieren kann. Dabei vielleicht auf einem Schiff zu arbeiten, egal ob Flusskreuzfahrt- oder Hochseeschiff, schließe ich nicht aus.

Abschließend lässt sich sagen, dass man bei A-ROSA als Auszubildende/r wirklich gut aufgehoben ist und ich jedem, der eine Ausbildung in diesem Bereich anstrebt, empfehlen kann, sich hier zu bewerben: Jobs und Karriere bei A-ROSA.