Bratislava – Stadtspaziergang auf eigene Faust

, ,

Der dritte Stopp unserer 5 Nächte Flussreise „Donau Höhepunkte“ führt uns heute nach Bratislava. Von 13.00 bis 18.00 Uhr machen wir mit unserer A-ROSA DONNA hier fest, bleiben also 5 Stunden um die Hauptstadt der Slowakei mit einem kleinen Spaziergang auf eigene Faust zu erkunden.

Eine Gasse in Bratislava

Bratislava – Ich lass mich überraschen

Wo ich gestern in Budapest so perfekt auf unseren Aufenthalt in der Stadt vorbereitet war, habe ich heute gar nicht so richtig einen Plan, was mich wohl erwarten wird. Macht aber auch nichts, denn ich beschließe kurzerhand, mich der heutigen Familientour anzuschließen. Christoph, der Kinderbetreuer von Bord, kennt sich gut in Bratislava aus und führt unsere kleine Gruppe in einem kurzweiligen Stadtspaziergang zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Altstadt. Im übrigen: Kinder reisen bis 15 Jahre kostenfrei*, so wird eine Familienkreuzfahrt mit den Ausflügen zu den angesagtesten Städten & Zielen in Europa für die ganze Familie zu einem echten Highlight.

*in Begleitung eines aufsichtsberechtigten Erwachsenen in der Kabine, nur gültig im Tarif „Premium alles inklusive“ für die Kreuzfahrt-Leistung

 

In diesem Artikel stelle ich euch die wichtigsten Punkte und schönsten Ecken unseres Rundgangs vor, so dass ihr sie auf eigene Faust auch ganz einfach bei einem gemütlichen Spaziergang entdecken könnt!

Die Burg

Ehemals Sitz ungarischer Könige, ist die Pressburg heute das Wahrzeichen Bratislavas. Auf einer 85-Meter-Anhöhe thront sie geradezu über dem Rest der Stadt und ist somit schon von Weitem sichtbar. Neben der imposanten Panoramaaussicht auf die Donau, gibt es hier jedoch noch so einiges mehr zu bestaunen! Beispielsweise die ehemalige Schatzkammer der Königsfamilie, welche zugleich die größte archäologische Sammlung der Slowakei ist. Diese, sowie das angegliederte Historische Museum, können täglich besichtigt werden.

Die Pressburg in Bratislava

Rathausplatz

Was befindet sich wohl auf dem Rathausplatz? Mhm… Richtig, natürlich das Rathaus! Das gotische Gebäude mit seinen bunten Ziegelsteinen ist ein echtes Schmuckstück. Ebenfalls auf dem Platz zu finden, ist der Maximiliansbrunnen. Er stammt aus dem 16. Jahrhundert und ist somit der älteste Brunnen von Bratislava.

Doch auch ansonsten kann sich dieser Ort wirklich sehen lassen: Edle Palais mit prächtigen Fassaden säumen die Straßen und Gassen.

 

 

Fassade am Rathausplatz in Bratislava

Michaelertor

Auf unserem Weg durch die Altstadt, vorbei an unzähligen Cafés, Kneipen und Restaurants, können wir das Michaelertor schon von weitem erspähen. Es ist heute das letzte noch erhaltene Tor der ehemaligen Stadtbefestigung und stammt aus dem 14. Jahrhundert. Wer sich interessiert, kann beim Besuch eines Waffenmuseums sogar die Spitze des Turms erklimmen. Dieser ist nämlich 51 Meter hoch und beherbergt in seiner Zwiebelkuppel sogar eine für Besucher zugängliche Aussichtsplattform.

Die Innenstadt von Bratislava

Bronzefiguren

Wer durch die Straßen Bratislavas wandelt, kommt an ihnen einfach nicht vorbei: Hier steht einer und grüßt recht freundlich, dort fotografiert gerade ein anderer und hier… ja, warum guckt er denn so komisch aus dem Gullideckel hervor? Die Rede ist natürlich von den berühmten Bronzefiguren der Altstadt! Mein Favorit ist dabei Čumil, auf Deutsch bedeutet das „der Gaffer“. Ich wundere mich, warum so viele Leute um ihn herum stehen, scheinbar will jeder Tourist bei einer Städtereise nach Bratislava unbedingt mal ein Foto mit ihm gemacht haben. Unser Guide Christoph klärt mich auf. Eine Legende besagt, dass jeder, der einmal Čumil berührt habe, ein Wunsch frei hat. Na, wenn das so ist… einmal kurz anfassen und schon geht unsere Stadttour weiter, immerhin gibt es noch so einige weitere dieser Bronzefiguren in Bratislava zu finden!

Na, wie viele werdet ihr wohl bei eurem Streifzug durch Bratislava entdecken?

Bronzefigur Čumil in Bratislava

 

Michaelertor mit Zwiebelkuppel in Bratislava

Tipp für euren Besuch

Unbedingt eines der urigen Cafés oder Restaurants in Bratislava besuchen! Unser Guide empfiehlt uns dabei das Café Maximilián direkt am Marktplatz. Wir werfen einen kurzen Blick hinein und die selbstgebackenen Kuchen und selbstgemachten Pralinen sehen wirklich hervorragend aus! Und nicht nur das, die Leckereien schmecken auch richtig gut.

Café Maximilián in Bratislava

Bratislava eine sehenswerte Stadt auf einer Donau-Kreuzfahrt

Ich habe meinen Tag in Bratislava völlig ohne Erwartungen begonnen. Neugierig habe ich alle Eindrücke der quirligen Stadt mit den vielen wunderschönen alten Gebäuden auf mich wirken lassen. Wie ich finde, ist es ein sehr uriger Ort, zum Wohlfühlen und Treiben lassen.

Doch während ich mir besonders gestern in Budapest viel mehr Zeit zum Erkunden und Entdecken aller Sehenswürdigkeiten und beim Besuch vom Thermalbad gewünscht hätte, finde ich heute die 5 Stunden Aufenthalt einfach perfekt. Für mich fällt Bratislava unter die Kategorie: „War schön, das mal gesehen zu haben, denn es ist definitiv eine sehenswerte Stadt. Aber ein Tagesbesuch hat auch gereicht.“

Weitere Highlights dieser Donau-Kreuzfahrt

Bei der 5 Nächte Kreuzfahrt Donau Klassiker ist Bratislava nur ein Stopp durch wunderschöne Landschaften und Flussgebiete der Donau. Die Hauptstadt Wien, Linz und das Welterbe Wachau sind weitere Highlights auf der Kreuzfahrt. Dazu: Rundum-sorglos an Bord der A-ROSA Donau Flotte.

Noch mehr Donau? Bei A-ROSA könnt ihr die Donau-Kreuzfahrten bis zu 16 Nächte durch 7 Länder erleben.

Ihr wollt noch mehr über meine Erlebnisse an Bord der A-ROSA Flotte erfahren? Dann schaut euch doch gerne mal ein wenig hier im A-ROSA BLOG um! Dort findet ihr alle aktuellen Artikel und Berichte jederzeit als erstes.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Durchstöbern!

Eure River Cruise Bloggerin

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere