Gemeinsam Empor: A-ROSA mit einem tollen Engagement!

,

Das war etwas ganz Neues: Im Rahmen einer Spieltags-Partnerschaft unterstützte A-ROSA die Männer vom HC Empor Rostock beim Relegationsspiel zum Aufstieg in die 2. Handball-Bundesliga.

Fotos in diesem Blog-Beitrag: Mit freundlicher Unterstützung von Sebastian Heger.

Sponsor of the Day beim HC Empor

Am 26.05.2019 traf die Handballmanschaft des HC Empor Rostock im Relegations-Hinspiel zur 2. Handball Bundesliga in der Rostocker Stadthalle auf die Mannschaft der HSG TV Konstanz.

Mit viel Spannung wurde dieses Duell in der Hansestadt Rostock erwartet. Spielten doch die Verlierer der vorangegangenen Relegationsspiele mit letzter Chance zum Aufstieg gegeneinander, wobei die heimische Empor-Mannschaft wenige Tage zuvor bereits den Aufstieg nur ganz hauchdünn um eine Sekunde und einem Tor verpasst hatte. Und auch an diesem Tag sollte es ein an Dramatik kaum zu überbietender Nachmittag werden.

Ein Riesenerlebnis: Einlaufen mit den Empor Spielern

Die A-ROSA Einlaufkinder waren Kinder der A-ROSA Mitarbeiter und der weiblichen D-Jugend vom Rostocker HC.

Einlaufende A-ROSA Kinder mit Empor Spieler

Extra für dieses Spiel hat sich die A-ROSA Flussschiff GmbH daher zur außergewöhnlichen positiven Entwicklung beim HC Empor etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

In einem Plausch auf der Platte vorab des Spiels sagte der A-ROSA Geschäftsführer Jörg Eichler dazu:

„Wir wollen die Euphorie, die derzeit in der Stadt herrscht, weitertragen. Hier kann etwas Großes entstehen. Das wollen wir heute als Sponsor of the Day sehr gerne mit unterstützen. Die Reederei mit Sitz in Rostock hat zur Unterstützung sämtliche Mitarbeiter und deren Familien zum Aufstiegs-Knaller eingeladen. Zudem stellt A-ROSA heute die Einlaufkinder für die Empor-Mannschaft. Wir sind richtig stolz darauf hier heute unterstützen zu dürfen.“

Und weiter: A-ROSA kommt auch nicht mit leeren Händen und hat noch ein Geschenk mit im Gepäck. Ein Zuschauer hat heute die Möglichkeit eine tolle A-ROSA Kreuzfahrt für 2 Personen auf Rhein, Donau, Rhône oder Seine im Wert von 4.000 € zu gewinnen, so Jörg Eichler abschließend.“

Mit viel Applaus honorierten die über 3.700 Zuschauer das Engagement vom Reisespezialisten für Städte- und Naturreisen beim HC Empor.

-ROSA Geschäftsführer Jörg Eichler (r.) im Gespräch mit Tobias Woitendorf vom HCE zum A-ROSA Engagement

A-ROSA Geschäftsführer Jörg Eichler (r.) im Gespräch mit Tobias Woitendorf vom HCE zum A-ROSA Engagement

Ein Handball-Krimi mit Auf und Ab

Die Stimmung war prächtig. A-ROSA stellte für jeden Zuschauer die ohrenbetäubend lauten Klatschpappen, mit der die Mannschaft immer wieder nach vorne getrieben werden sollte. Vor den Handballfans in der Rostocker Stadthalle entwickelte sich von Beginn an ein wahrer Handball-Krimi in der die Empor-Mannschaft sofort das Zepter übernahm. Schnell führte man nach wenigen Minuten mit 4 Toren, zur Halbzeit hieß es 16:11 für die Männer um Empor-Trainer Till Wiechers. 5 Tore Vorsprung die Sicherheit geben sollten.

Immer wieder angetrieben von der tollen Stimmung in der Halle, vermochte man jedoch den auf sogar 6 Tore angewachsenen Vorsprung nicht über die Zeit zu bringen. Der Vorsprung schmolz im Verlauf der zweiten Halbzeit, die Gäste kamen auf und holten Tor um Tor auf. Die Kräfte reichten einfach nicht mehr. Am Ende hieß es 31:31, nachdem die HSG aus Konstanz erstmalig Sekunden vor Schluss ausgeglichen hatten. Schlusspfiff. Aus. Ende. Niedergeschlagenheit.

ABER: Es gibt ein Rückspiel und alle Türen sind noch offen, auch wenn ein besseres Ergebnis eine optimalere Ausgangsposition gewesen wäre. Jetzt heißt es im letzten und finalen Spiel am 01.06. in Konstanz noch einmal GEMEINSAM EMPOR. Alle A-ROSA Freunde und Mitarbeiter drücken wieder die Daumen und hoffen auf den großen Wurf Richtung 2. Handball-Bundesliga.

7m für den HC Empor

Empor in Ballbesitz

Empor im Angriff

Empor Spieler beim Torwurf

Nicht nur der Handball hat gewonnen

Die Glücksfee hat noch während des spannenden Spiels unter allen teilnehmenden Zuschauern des A-ROSA Gewinnspiels gelost. Über den Gewinn der Kreuzfahrt kann sich Frau Kerstin Weichert freuen. Wir sagen herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim A-ROSA Traumurlaub!

Die Gewinnerin der A-ROSA Kreuzfahrt Kerstin Weichert mit Tobias Woitendorf vom HCE und A-ROSA Geschäftsführer Jörg Eichler (r.)

Die Gewinnerin der A-ROSA Kreuzfahrt Kerstin Weichert mit Tobias Woitendorf vom HCE und A-ROSA Geschäftsführer Jörg Eichler (r.)

Fotos in diesem Blog-Beitrag: Mit freundlicher Unterstützung von Sebastian Heger.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere